Nachtrag zur „Lisa“

Eine Schifffahrt, die ist lustig, eine Schifffahrt, die ist schön

Vierstündige Ausfahrt mit der LISA VON LÜBECK am 26.06.2019 mit einigen Schülern und Lehrkörpern der Lübecker Schule Wilhenlmshöhe

Unter diesem Motto stachen am 26. Juni 2019 60 Schüler/innen mit ihren Lehrkräften der Schule Wilhelmshöhe, bei sommerlichen Temperaturen, mit der „Lisa zu Lübeck“ in See. Betreut wurden sie von einer 10-köpfigen Crew und zwei Service-Mitarbeiterinnen. Schnell nahmen die Schüler/innen das Schiff in „Besitz“ und freuten sich über die freundliche Ansprache von Marianne Dräger und dem Kapitän. Das erste Highlight war die Passage der Warburg-Brücke. Auf Höhe vom Naturschutzgebiet Schellbruch wurde das Vorsegel gesetzt. Aber nicht nur das Segel nutzte den Wind, sondern eine Schülerin musste erfahren, dass der Wind ihr die Kappe ins Wasser wehte. Die Schüler/innen stießen mit ihren Fragen auf viele geduldige Zuhörer der Crew, die ausführliche Antworten bereithielten. Ganz stolze Schüler/innen konnte man sehen, als einige mit dem Kapitän am großen Steuerrad stehen durften. Aufgrund des heißen Wetters freuten sich die Schüler/innen und Mitarbeiter, als Frau Dräger ein kühles Getränk für alle ausgab. Schön war zu beobachten, wie Schüler, die häufig Probleme mit der Lautstärke und Enge im Klassenraum zeigen, die Gemeinschaft auf der „Lisa“ genießen konnten. Kurz nach Schlutup wendete die „Lisa“ um den Rückweg anzutreten und rechtzeitig zur Brückenöffnung um 12.30 Uhr wieder an der Warburg-Brücke zu sein. Alle waren sich einig, dass es ein wunderschöner und kurzweiliger Tag auf der „Lisa“ war und bedanken sich ganz herzlich für die Einladung.

Kirsten Heise, Lehrkraft der 5. Klasse